Informationspflicht bei Erhebung personenbezogener Daten

 

Informationspflicht bei Erhebung personenbezogener Daten

Gemäß Art.19 Abs.1 des Versicherungsvertragsgesetzes 2008 ist ein Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person bei Vertragsabschluss verpflichtet, alle Informationen in Bezug auf die Umstände, die Balcia angefragt hat und die für Balcia notwendig sind bereitzustellen, um die Wahrscheinlichkeit eines Versicherungsereignisses einzuschätzen. Zudem ist dies zum Abschluss eines Versicherungsvertrages notwendig.

Wenn Sie die von Balcia angefragte Information nicht zur Verfügung stellen, kann Balcia keinen Versicherungsvorschlag anbieten, da Balcia die Wahrscheinlichkeit eines Versicherungsereignisses oder die zu bezahlende Versicherungsprämie nicht einschätzen kann.

Balcia verwendet automatisierte Entscheidungsfindung bei Versicherungsprämien.

 

§ 1 Kontaktdaten

(1) Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Abs. 7 DSGVO:

Balcia Insurance SE
Senefelder Straße 17
63322 Rödermark
Tel.: 06074 91765 0
E-Mail: info@balcia.de

(2) Zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde:

Landesdatenschutzbehörde Hessen
Postfach 3163
65021 Wiesbaden

(3) Datenschutzbeauftragter unseres Unternehmens ist:

CTM-COM GmbH
In den Leppsteinswiesen 14
64380 Roßdorf
Tel.: 06154-57605111
E-Mail: datenschutz@ctm-com.de

 

§ 2 Information über die Erhebung personenbezogener Daten:

Im Folgenden informieren wir über die Erhebung personenbezogener Daten bei derVersicherungsbestätigung. Personenbezogene sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (betroffene Person) beziehen, wie z.B. Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer, etc.

(1) Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung Versicherungsbestätigung
Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. I lit. b) DSGVO (Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrags)
Ihre Daten werden in „Green Card“ Fällen auch an Drittstaaten übermittelt.

In bestimmten Fällen und im gesetzlich festgelegten Umfang können Ihre personenbezogenen Daten an Personen oder Institutionen (z. B. Aufsichtsbehörden, Strafverfolgungsbehörden usw.), die gesetzlich dazu befugt sind personenbezogene Daten zu verarbeiten weitergegeben werden.

In Fällen, in denen die Bearbeitung von Ansprüchen erforderlich ist, z. B. um Informationen von staatlichen Registern oder anderen öffentlichen oder privaten Institutionen zu erhalten, können Ihre personenbezogenen Daten zur Prüfung des Versicherungsrisiko und zur Ermittlung der Höhe des Schadens an Dritte übermittelt werden. Hierzu zählen medizinische Einrichtungen, Schadenmanager, Versicherer, Sachverständige, Rechtsanwälte usw. Diese Stellen handeln im berechtigten Interesse von Balcia.

Balcia übermittelt Ihre personenbezogenen Daten zur Erbringung von Dienstleistungen wie z. B. Postdienste, Archivierungsdienste, Übersetzerdienste, Rechtsberater, Schadenbearbeiter usw. In solchen Fällen stellt Balcia sicher, dass diese Verarbeiter ausreichende Garantien zur angemessenen Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) bieten. Dazu gehören entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen nach geltendem Recht.

(2) Folgende Datenkategorien werden erhoben:

– Stammdaten zur Versicherungsbescheinigung

(3) Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten:

–  Interne Schadensbearbeitung
–  externe IT Dienstleister
–  Sachverständige
–  Anwälte
–  Vermittler

(4) Dauer der Datenspeicherung

Die von Ihnen mitgeteilten Daten (Versicherungsdaten, Schadensmeldung) werden von uns zur Versicherungsbestätigung gespeichert.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange aufgehoben, wie es notwendig ist. Der Zeitraum der Datenspeicherung kann vom Typ des abgeschlossenen Versicherungsvertrages, den berechtigten Interessen von Balcia und des anwendbaren Rechts (z.B. Verjährungsfrist eines Schadensfalls, wie es in den Normativakten der Versicherung festgelegt ist, dem Zivilrecht und den Normativakten der Buchführung) abhängen.

 

§ 3 Ihre Rechte als betroffene Person:

Sie haben als betroffene Person dieser Datenverarbeitung folgende Rechte, die Sie gegenüber uns und/oder unseren Dienstleistern wahrnehmen können:

–  Recht auf Auskunft,
–  Recht auf Berichtigung oder Löschung,
–  Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
–  Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
–  Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie haben auch das Recht, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (Adresse siehe oben) zu beschweren.

 

Dokument herunterladen